Mittwoch, 25. Dezember 2013

meine neue Handarbeitstasche

Juhu.....Weihnachten ist überstanden.....ich habe wieder Zeit mich meinem Hobby zu widmen!
Ihr werdet sicher merken, dass ich nicht gerade DER Weihnachtsfreak bin. Ich liebe die stimmungsvolle Adventzeit, Ruhe, viele Kerzen, die mit vielen Lichtern geschmückten Gärten und Häuser in der dunklen Jahreszeit. Ja - das finde ich wunderbar, entspannend und beruhigend.
Nur wenn ich an die Hektik denke, die ein 24.Dezember jedes Jahr auslöst, kriege ich die Krise.
Ein Tag an dem die ganze Welt gleichzeitig ein Fest feiert und alle (Lebensmittel)Geschäfte am Tag zuvor gestürmt werden und alle - Kunden und Mitarbeiter- völlig überfordert sind. So als ob es kein morgen gäbe....Dieses Bild hatte ich am Montag im Supermarkt in der Stadt. Ich nehme mir vor nächstes Jahr den "heiligen Abend" für mich und meine Freunde vorzuverlegen und ihn gemeinsam stimmungsvoll und für alle beschaulich zu verbringen, ohne Geschenke, ohne unerreichbare Erwartungshaltungen - dafür mit Ruhe und Besinnlichkeit.

Ich habe es trotzdem geschafft einige Geschenke selbst zu machen und mir selbst eine neue Aufbewahrung für mein Strickzeug zu nähen.
Diesen Stoff mit den süßen Kätzchen (von Robert Kaufmann) hat mir meine Freundin Susann aus Amerika mitgebracht.


Ergänzende Stoffe waren in meinem Stofflager schnell gefunden


Für die harte Arbeit mit Viledon musste meine Janome 6600 herhalten.
Von ihr bin ich einfach begeistert.
Meine andere Näma von Bernina ist viel zu zickig für solch eine Leistung.



und so sieht meine neue ovale Tasche fürs Strickzeug aus



Und aus den Resterln habe ich noch ein Beauty-Case genäht.
Ich konnte einfach kein Kätzchen weg schmeißen.


Und zwei schöne Sterne nach Anleitung von Gitta sind als Geschenk entstanden.
Danke, liebe Gitta, dass du die Anleitung uns zur Verfügung gestellt hast !



Nun wünsche ich euch erholsame Feiertage und auch wieder Zeit für euer/unser Hobby.
Ich mache jetzt mal eine Runde mit den Nordic Walking Stecken gemeinsam mit meinem Mann und  danach eine gemütliche Sauna. Am Abend kann ich dann vorm Kamin mein neues Strickprojekt beginnen. Die Wolle lagert ja schon im Ovalo....
Lieben Gruß
Mona  


Das habe ich im Netz gefunden über die Herstellung von Batikstoffen für Moda......interessant......nehmt euch 15 Min. Zeit


Freitag, 22. November 2013

Patchworkausstellung in Wien Vernissage

Gestern abend fand die Eröffnung der Jubiläumsausstellung unserer Patchworkgruppe Wien statt.
Sehr nett eröffnet von Frau Gexi Tostmann und unserer Obfrau Lilo Wesely in den Kellergewölben des Trachtengeschäfts. 25 Jahre besteht unsere Gruppe schon! Es war echt lustig, die Geschichte zu hören, wie vor 25 Jahren die damalige Quiltgruppe auf Herbergssuche ging und liebevoll von Frau Tostmann in ihren Räumlichkeiten aufgenommen wurde. Seither findet einmal monatlich unser Treffen im Bandlkramerladen statt. Und ab und zu bekommen wir noch Stofffleckerln aus der Nähwerkstatt geschenkt. Das ist natürlich ein goddie das nicht viele haben :-)
Vielen lieben Dank Frau Tostmann!!!!


Gut besucht und nett geplaudert

 

Als Danke für die Unterstützung bei der Ausstellung nähten wir  Frau Tostmann einen Quilt aus ihrer aktuellen Trachtenstoffkollektion.


Das Label auf der Rückseite ist derart wunderschön von unserer Ursula gestaltet, dass wir es einfach nicht hinterm Quilt verstecken können. Wir nähen es erst nach der Ausstellung an.


Unsere Besucher können wunderschöne Preise gewinnen.
4 Quilts und eine Tasche (siehe vorigen Blogeintrag)
Fleißig wurden Lose verkauft, es kamen am ersten Abend schon über 200 EUR zusammen.
Der Erlös geht ans SOS Kinderdorf in Wien Floridsdorf.
Kommt uns fleißig besuchen!
Die Ausstellung geht ja bis 11.1.2014


Hier zeige ich euch eine Auswahl aus unserer Challenge:
25 Jahre Patchworkgruppe wird gefeiert
25 zugeteilte Streifen hat jedes Mitglied zu Miniaturquilts verarbeitet







Einen Quilt, der mir besonders gefällt, muss ich euch noch zeigen:
(den Rest müsst ihr euch selber anschauen kommen....;-)
aus Seidenresten zu einem Kunstwerk zusammengestellt von unserer Johanna,
aus Seidenresten von Frau Tostmann, aus Krawatten, aus ausgemusterten Kleidern und Kostümen zusammengestellt.
Ein richtiger Patchworkquilt sozusagen - im ursprünglichen Sinn.
Er schaut soooooooooooo edel aus !!!!



...und das sind WIR....


Nochmals vielen Dank an Frau Tostmann für die Unterstützung unserer Gruppe
und die Förderung des Handwerks


Mona

Freitag, 1. November 2013

Fleckerlzauber - Patchworkaustellung in Wien

Wie schon seit längerem rechts auf meinem Blog angekündigt, veranstaltet "meine" Patchworkgruppe Wien heuer wieder mal eine Ausstellung vom 21.11.2013 - 11.1.2014 in den historischen Kellergewölben von Trachten Tostmann. Das Geschäft befindet sich seit 1967 im Melker Hof, Schottengasse 3a, 1010 Wien.
Einzigartige Räumlichkeiten und klassische wunderschöne österreichische Trachten im Geschäft!

Also unbedingt vormerken !!!

Das wollen wir zeigen:
Gemeinschaftsquilts der letzten 5 Jahre
Miniaturquilts, die aus 25 vorgegebene Streifen zu fertigen waren (total interessant, was dabei herausgekommen ist!)
individuelle Quilts und kleinere Arbeiten
und 4 !!!! Verlosungsquilts

das ist einer der Verlosungsquilts "das eingeschlossene Grün"



 ein Verlosungsquilts aus Amy Buttler Stoffen



aus traditionellen Trachtenstoffen von Frau Tostmann modern arrangiert


ein fröhlicher Kaleidoskop ist dabei



 und ein Täschchen gibt's auch zu gewinnen

Der Erlös geht zu Gunsten des SOS Kinderdorfs in Wien Floridsdorf
Ein Wienbesuch lohnt sich immer!
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und neue "Quiltbekanntschaften" zu schließen
Öffnungszeiten siehe oben
Eintritt ist frei
Für die Vernissage ist eine Anmeldung unter 0043 - 1 - 533 53 31 oder mailto:info@tostmann.at
notwendig
Wenn jemand meiner Bloggerfreundinnen kommen und mit mir persönlich plaudern möchte
 -> bitte Info über Blog, da ich nicht ständig anwesend sein kann.
Lieben Gruß
Mona

Mittwoch, 23. Oktober 2013

wunderschönes Wochenende in Salzburg

Wie ihr sicher auf anderen Blogs schon mitbekommen habt, hat dieses Wochenende das Quiltfest der österreichischen Patchworkgilde in der Stadt Salzburg stattgefunden. Das wunderschöne, warme Herbstwetter war schon eine arge Konkurrenz für Indoor-Aktivitäten. Trotzdem war die Ausstellung gut besucht und es macht immer großen Spaß alte Bekannte aus der Szene zu treffen.


Mich haben einerseits die Miniaturquilts schwer beeindruckt....


.....dieser hier unten von Monika Greinz aus 980 !!!! Teilen


.....andrerseits die wunderschön gestalteten Dreiecke aus allen Ländern.
Ich habe Ausschnitte, die mir besonders gefielen, zu einem Patchwork zusammengesetzt.


Besonders nett empfinde ich es, Bloggerinnen persönlich kennenzulernen. Diesmal lernte ich Silvia kennen, die diesen wunderschönen Weihnachtsquilt ausgestellt hatte.
Vorgestellt wurden wir uns von Hanna, die die Repräsentantin des Landes Niederösterreich in der Gilde ist. Danke, meine Liebe!!! 


Ich persönlich habe heuer diesen Quilt in Paper Piecing Technik ausgestellt,
Entwurf: Kristel Salgarollo,
maschingequiltet von Martina Lippert




Von meinen anderen Highlights des Salzburgwochenendes, vom Besuch bei Renate Renate im Atelier in Ainring (D) und über unseren Ausflug nach Schloß Hellbrunn bei Salzburg, erzähle ich euch im nächsten Post.

Lieben Gruß

Mona








Dienstag, 24. September 2013

Taschenkurs mit Susann

Dieses Wochenende fand der fast schon traditionelle Taschenkurs mit meiner Freundin Susann statt. Freitag und Samstag wurde fleißig gewerkelt. Die Vorbereitung (Stoffauswahl, zuschneiden) wird zu Hause im Vorfeld erledigt. Gemeinsam werden die Werke unter fachkundiger Anleitung dann zusammengenäht. Ich bin total stolz auf meine Tasche, die aus Batikstoffen und einer alten, ausgemusterten Raulederjacke meines Mannes entstanden ist. Ich glaube, sie hat Potential meine Lieblingstasche zu werden....



.....ein paar Eindrücke vom gemeinsamen Sticheln....


....und das sind die Werkstücke.....bzw. soweit sind wir gekommen....









Vielen Dank an alle Kursteilnehmer und an Susann,
es war wie immer wunderschön!!!!

Mona




Mittwoch, 28. August 2013

mein schnellster Quilt

Nachdem die Decke für mein Patenkind ein fixes Übergabedatum hatte, war ich ganz schön beschäftigt und musste konsequent meine freien Minuten daran arbeiten. Handquilten ging sich nicht mehr aus, habe mit der Maschine im Nahtschatten gequiltet.
Ca. 5 Wochen neben dem Job - immer abends oder am Wochenende.
Hat sich gelohnt, die Freude war sehr groß !


überreicht wurde es in einem wertvollen und begehrtem Sackerl


Aus den Resten habe ich einen passenden Einband für das Glückstagebuch gebastelt,
das ich genial finde, um sich die schönen Momente, die wir täglich erleben ins Bewußtsein zu holen !



Mein Flohmarktfund der letzten Woche, wobei Fund nicht ganz stimmt. Eine ganz liebe Dame bei dieser ständigen Flohmarkteinrichtung weiß, dass ich alte Holzspulen sammle und sie hat mir dies aufgehoben.


Und ein weiteres ganz tolles Geschenk habe ich von Freunde bekommen
(die auch schon eine Decke von mir haben ;-) )

Ein selbstgebasteltes vierstöckiges Blumen-, Kräuter, Schwammerl- oder was auch immer -Trocknungsgerät. Ein stabiler Holzrahmen, einer auf dem anderen abgestellt, mit dünnem Maschendraht bespannt.
Nun duften schon Rosenblätter und Lavendel darin.
                                            

  
Wünsche allen Bloglesern einen schönen Abend
Mona