Donnerstag, 6. Juni 2013

Technikquilt 1. Teil

Das vergangene Wochenende war aufgrund des Wetters für viele sicher ideal zum Nähen.
Gott sei dank wohnen wir in einer Gegend, die durch das Hochwasser nicht gefährdet ist. Mein Mitgefühl mit den Betroffenen ist sehr stark, ich kann nur durch eine Spende meinen Teil zur Hilfe beitragen.

Vor einem Jahr habe ich in Berlin bei Susann einen Technikquilt begonnen und befinde mich nun in der Endphase der Erstellung der Blöcke. Da ich ihn für die Ausstellung unserer Patchworkgruppe im Dezember bei Trachten Tostmann (siehe auch Hinweis am rechten Rand meines Blogs) vorgesehen habe, werde ich euch hier nur die Einzelteile zeigen. Das fertige Stück gibt`s erst nach der Ausstellung am Blog.

Windräder
 
 
Kartentrick
 
 
Stern zum üben von Y-Nähten

 
In Summe gibt`s 12 Stück.
Ich überlege, ob ich nur bei den Farben beige/braun bleiben soll oder ob ich im Rand oder in der Zusammenstellung dann einen Farbklecks noch einbauen soll. Ich denke irgendwie an ein schönes, gedecktes Rot?
Was meinen meine Blogfreundinnen?
 
Herziger Flohmarktfund vom Wochenende:
ein Nadelkissen, das von einer Chinareise stammt -
wirklich praktisch ist es nicht, schaut aber lustig aus oder?
 
 
Und auf eine Verlosung bei knitandpatch möchte ich euch noch aufmerksam machen!
 
 
Lieben Gruß
Mona
 





Kommentare:

  1. Hallo Mona!Schön wird der Quilt werden und ich werde sicher bei Tostmann vorbei schauen.
    Diese Nadelkissen besitze ich auch mehrfach.Sie sind nicht so unpraktisch,meine Mutter verwendete ihres viele Jahre,jetzt ist es bei mir gelandet.Eines mit so vielen Chinesen habe ich auch unlängst auf einem Flohmarkt gekauft.
    Liebe Grüße Erika.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mona, die Blöcke sind sehr schön geworden und ich bin gespannt auf die anderen. Ich finde auch dass eine weitere Farbe dem ganzen etwas mehr Pepp geben würde.
    LG Maja

    AntwortenLöschen