Donnerstag, 1. Januar 2015

Silvesterquilt und Prosit Neujahr!

Auch ein scheinbar schnelles und auf ersten Blick einfaches Projekt kann seine Herausforderungen haben....aber frau lernt ja fürs Leben....

1.Lektion: nicht hudeln
 
auf meinem PC im ersten Stock nochmals schnell das Video angeschaut...geht eh´ganz leicht...alles klar....aber offenbar am Weg in den Keller ist mir der erste wichtige Schritt doch gleich entfallen.
 
 
Ist auch ein Stern geworden, aber der Mittelteil ist falsch....
kein Problem, dieser Stern kommt dann auf die Rückseite
 
nächster Stern geglückt
auf die Uhr geschaut
naja....wenn ich so weiter mache geht ´sich wenig bis Mitternacht aus
 
2.Lektion: sei achtsam, bleib in Gedanken bei dem, was du gerade tust
 
 
schwupdiwup - zweiten Stern versemmelt
 
3.Lektion: man sollte immer rechte Seite auf rechte Seite legen, nicht re auf li
 
aber dieser Stern bleibt im Quilt, fällt ja nur mir auf
 
Gut, dass ich mir zu Weihnachten das Buch Achtsamkeit gewünscht habe,
sollte ich bald lesen ;-)
 
4.Lektion: mach dir nicht immer selbst Stress
 
Wer sagt eigentlich, dass dieser Quilt ein Silversterquilt werden soll ?
Na eben !
Somit gleich umgetauft auf Jänner-Quilt 2015
 
und es ging gleich viel entspannter weiter!
 
Dabei ist mir eingefallen, dass ich doch so eine klasse, drehbare Schneidematte mir einmal gekauft hatte
 
 
 
 
geht doch viel einfacher, als um den Block rumzulaufen
 
 
dann kam auch noch dass Lineal von meinem anderen Sternenquilt zum Einsatz,
denn ohne Begradigen geht`s nicht ordentlich weiter zu nähen
 
 
dann 2 Inch von der Mitte aus alles durchschneiden
 
 
so sieht er nun richtig aus, bevor es ans Umdrehen geht
 
 
erster Streich: die mittleren äußeren Quadrate um 180 °zur Mitte drehen
 
 
zweiter Streich: das mittlerste Quadrat um 90° drehen
 
 
dritter Streich: die Eckquadrate um 180° drehen
 
 
tada.....na geht doch, wenn frau nicht hudelt und mit Gedanken ganz beim Nähen ist
 
Das habe ich bis jetzt geschafft (die Farben stimmen nicht ganz)
 

 
Das will noch vernäht werden
 
 
Nun wünsche ich allen meinen Lesern ein Prosit 2015 und sage Danke für`s Mitlesen und eure lieben Kommentare!
 
Ganz klassisch schauen wir uns jetzt das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker im Fernsehen an.
 
Herzlichst Mona
 
 
 

Kommentare:

  1. Liebe Mona,
    in der Ruhe liegt noch immer die Kraft, das hat dich diese Silversternacht sicher gelehrt. Am Ende bist du mit traumschönen Blöcken belohnt worden und ich bin mir sicher, dass dein Jännerquilt dich noch lange an besagte Nacht erinnern wird ;-) In diesem Sinne wünsche ich dir ein frohes, kreatives neues Jahr, herzlichst, Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mona,
    So geht es mir auch oft, auch beim Weg vom Computer zum Keller vergesse ich so manches. Aber Du hast doch schon eine schöne Sternensammlung. Ich schließe mich der Martina an, der Quilt wird Dich immer an einen besonderen Jahreswechsel erinnern. Viel Freude beim weiternähen und ein wunderschönes Jahr mit viel Zeit zum nähen wünscht Dir herzlichst
    Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, da musste ich eben doch lächeln. Meinen Ersten habe ich auch versemmelt! Das ist dann eben unsere Kreativität!

    Lieben Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mona,
    auch wenn es ein paar Umwege gab, das gezeigte bisher fertige Ergebnis sieht super aus. Ein tolles Sternenmuster.
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  5. hallo mona,
    das ist ja echt und wirklich eine wissenschaft. ch bewundere dich. das was bis jetzt zu sehen ist, gefällt mir ausgezeichnet - du künstlerin!
    alles liebe für 2015 - g'sund bleiben.
    glg
    margit

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Mona,
    was bin ich froh, dass das mit dem versemmeln nicht nur mir passiert...puh.
    Der Quilt muss ja nicht morgen fertig sein, also immer mit der Ruhe.

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Mona,
    ich musste bei Deiner Erzählung richtig schmunzeln. Schau, was Du schon alles in der Silvesternacht erfahren hast. Ich denke mir immer: ach, alles ganz easy und den ersten Schritt merke ich mir ja noch, aber dann... nochmals zum Computer, beginne mit der "Nachhilfe", plötzlich erscheint am Bildschirm, nur mehr 15 Prozent Akku, ich laufe nach dem Ladekabel, mittlerweile hat sich der Computer von alleine heruntergefahren; also wieder hochfahren, das Video neu starten, schauen und jetzt kommt es: die nächsten Schritte sich merken und hier kommt dann der Schummelzettel zum Einsatz. Dann funktioniert es 😀
    Die Decke wird jedenfalls wunderschön und ich weiß jetzt schon, was ich aus meinen neuen Batik-LCs machen werde. Danke für die Idee!
    Liebe Mona,
    Ich wünsche Dir ein gesundes, erfolgreiches und kreatives neues Jahr!!!
    Ganz liebe Grüße
    Michi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Mona!
    Das sind aber hübsche Blöcke! Als fauler Sack habe ich immer den Läppi neben der Nähmaschine, da kann ich mir die Filmchen gleich anschauen. Ich merke mir die Zwischenschritte auch nicht, ein Nudelhirn eben ;).
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Jahr 2015!
    Michi

    AntwortenLöschen