Dienstag, 3. März 2015

Zeigetag für Februarprojekte

Im Februar sind wir auch in unserer Patchworkgruppe dem Plastiksackerl zu Leibe gerückt. Nach  Erika `s Anleitung nähten wir dieses Falttäschchen:
einen schönen roten Knopf muss ich noch suchen
                                      Erika`s Vorlage                             mein Werk



Schön zusammengefaltet findet es in jeder Tasche Platz.
Ich bin schon auf die Täschchen der anderen Mitglieder unserer Gruppe gespannt!

Im Februar waren einige  Geschenke angesagt.
Für mein Enkelkind zum 6. Geburtstag habe ich dieses Wunschkleid genäht:


Stoff und Schnitt von Herzilein

Ein weiteres Geschenk kann ich euch erst später zeigen, es soll eine Überraschung werden.

Mein Problem mit zu wenig Wolle für mein Lieblingsprojekt von letzten Post habe ich nun so gelöst, dass ich mein zweitliebstes Projekt: den Rosina Pulli von Annett stricke, dieser sollte sich mit 400g ausgehen.


Sehr schwer ist es mir gefallen, den Beginn der Rosina Jacke wieder aufzutrennen.
Ich habe es halt als Übungsstricken betrachtet...so ging`s dann leichter......

Im März werde ich mich wieder mehr dem Patchworken widmen.
Ich freue mich auch schon sehr auf meinen Berlinbesuch bei Susann und meiner Tochter!
Auch ein Ausflug nach Tatabanya steht am 28.3. wieder am Programm und am 14.3. gibt's den Austrian Quilting Day in Lindabrunn, NÖ, den heuer das erste Mal Michi organisiert.
Also volles Programm ;-) im März !


Wünsche allen einen schönen Abend
Mona




Kommentare:

  1. Liebe Mona!
    Gerade wollte ich deine Mailadresse heraussuchen, da kommt dein Post und dann weißt du auch schon dass der AQD in Lindabrunn ist. Was soll da am 14.3. noch schief gehen? Ich freu mich schon auf dich und dann können wir auch über Berlin fachsimpeln. Bei meinem letzten B Besuch habe ich bei deiner Tochter vorbei geschaut!
    Bis bald,
    Michi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mona,
    die Taschen gefallen mir sehr gut und das Kleid für die kleine Dame ist ganz bezaubernd :-)

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mona,

    in Wien war ich schon zu einem Kurs und er ist mir in sehr, sehr guter Erinnerung. Für Deine Stadt ist jedoch kein weiterer Kurs geplant.

    Du machst super Sachen!

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mona,
    Deine Falttäschchen sind so schön geworden, außerdem sind sie mehr als praktisch. Deine Enkeltochter darf sich über ihr schönes Kleid freuen, das Übungsstück kannst Du vielleicht einmal für etwas anderes verwenden, man weiß ja nie...Ich freue mich darauf Dich im März gleich zweimal zu treffen, viel Spaß in Berlin und liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Mona,
    die Falttäschchen finde ich klasse! So ein Teil muß ich mir auch mal nähen.
    Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mona,
    die Taschen mit den Webkantenverschlüssen sind ja der Hit, da muss ich gleich mal bei Erika schauen. Deine Enkeltochter schaut in dem Kleid ganz bezaubernd aus und für all deine quiltigen Pläne im März wünsche ich dir viel Freude, herzlichst, Martina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Mona, schön sind deine Tasche in Tasche geworden, gefällt mir sehr gut
    ich habe gehört du fährst nach Tatabana, würdest du mich eventuell mitnehmen wenns
    leicht geht? Freu mich schon auf nächstes Mal wegen eines neuen Sternes. Schönen Sonntag und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Mona,
    Deine Taschen gefallen mir sehr, besonders wegen der Webkanten. Und Falttäschchen kann man nie genug haben.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Mona,
    Deine Taschen sind nicht nur praktisch, sondern auch sehr hübsch. Bin immer wieder erstaunt, was man aus Webkanten zaubern kann. Dein Enkelkind schaut sehr glücklich mir ihrem neuen bunten Kleid aus - solche Oma´s wünscht sich jeder.
    Hoffe, Du hattest einen schönen Berlin-Aufenthalt! Freue mich schon auf Deinen Bericht.
    Liebe Grüße
    Michi

    AntwortenLöschen
  10. UIh, die Täschchen sind wunderschön! Ich sollte vielleicht auch mal beginnen, Webkanten zu sammeln, ich sehe so schöne Sachen, die daraus genäht werden, Wie bei Dir.
    glg zu DIr,
    Susanne

    AntwortenLöschen