Donnerstag, 17. September 2015

nostalgische Überraschung

Unlängst schlenderte ich mal wieder durch die Hallen der Glasfabrik   in Wien 16. Das sind riesige Hallen einer alten Fabrik voll mit Möbeln, Bildern, Leuchten,.....Ein Möbelflohmarkt, die Preise nicht wirklich günstig, aber man findet Raritäten. So überraschte mich ein komplettes altes Handarbeitsgeschäft das zum Verkauf angeboten wurde (Möbel und Ware). Die alten Schachteln, Stickgarne, Knöpfe, Bänder,.....faszinierten mich.

 


Original in Packpapier verpackte Wollknäuel und mit Taferln in Kurrent von der ehemaligen Besitzerin liebevoll geordnet und beschriftet.




Schlussendlich habe ich aber doch nichts erstanden, weil mir die Preise einfach zu hoch waren.
 
Fertiggestellt habe ich inzwischen den simple-ziggurat für meine Tochter.
Gestrickt aus Baby Alpaca von Lang Yarns mit Nadeln Nr. 3,25.
Über diese doch sehr herausfordernde Technik ( wird von oben nach unten gestrickt, es gibt keine Nähte, Ärmel werden auch gleich oben angestrickt) habe ich in diesem post schon mal berichtet.
 
 
Soviel wie dabei habe ich einerseits noch nie aufgetrennt und andrerseits aber auch noch nie gelernt.
 
Richtige "Tragefotos" und die Anprobe in natura an meiner Tochter gibt's dann nach dem Wochenende.
 

Da mein PC erst heute wieder funktioniert, bitte ich alle meine Bloggerfreundinnen um Nachsicht, weil ich nichts kommentieren und anschauen konnte.
Nun sollte alles wieder behoben sein.
 
Jetzt mache ich mir mal einen guten Kaffee und eine ausführliche Blogrunde :-).
 
Mona
 
und schaut mal da ab Minute 17:
 
Filmbeitrag im NDR: 

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/lust_auf_norden/Lust-auf-Norden,lustaufnorden1130.html

 Hab ich bei Roswita grad gefunden !