Montag, 8. Mai 2017

Meine 3 Tage auf der Nadelwelt in Karlsruhe 2017/Teil I

erstmals auf der Messe in Karlsruhe
3 sehr intensive und kreative Tage
2 tolle Kurse besucht
so einiges eingekauft
viele liebe Freundinnen getroffen
neue Bekanntschaften gemacht

.....das wäre so die Kurzfassung meines Aufenthaltes....
Aber ein bisschen ausführlicher möchte ich euch schon berichten


Freitag habe ich einen Ganztages Workshop bei Britta Ankenbauer besucht.
Thema: "keine Ideen ? zu viele Ideen ? Wege zum textilen Skizzenbuch."
Ein toller Kurs. Beginnend mit farblichen "Spinnerein" auf Papier, 


übertragen auf Stoff, nicht beurteilen (es gibt keine hässlichen Stoffe, sie haben nur noch nicht die richtige Verwendung gefunden,,,, ), dann verdichten,


 zerschneiden, neu zusammensetzen, sich für die besten entscheiden, 


um diese dann weiter zu führen und weiter zu entwickeln.


So ungefähr haben wir uns durch den Tag gearbeitet.
Es war wunderschön so im Flow zu arbeiten, aus dem "Nichts" Ideen entstehen zu lassen,
nicht zwischendurch zu bewerten und einfach laufen lassen.
Bin gespannt wie ich meine Werke weiterführen werde und vor allem wann.....

In diesem Buch von Britta, das sie im Eigenverlag herausgegeben hat, wird dieser Weg sehr schön beschrieben. 


Samstag stand im Zeichen  von Ausstellungen und Shoppen.
Darüber werde ich im nächsten Post ausführlich berichten.

Sonntag war noch ein Kurzworkshop mit Britta am Programm:
"Experimenteller Textildruck - Schritte zum eigenen Textildesign"

Das war Austoben mit Farben, den unterschiedlichsten Dingen, die wir zum Drucken verwendeten (ich gehe jetzt mit einem anderen Blick durch Baumärkte, durch die Küchenabteilung oder über den Flohmarkt...;-) ...
Und weil es ein Kurzworkshop war, mussten wir tw. fönen und trockenbügeln, 
damit wir es am Schluss auch mitnehmen konnten.


Ich möchte meinen Druck z.B. dazu nutzen, mit der Longarm ein freies Muster daran zu üben.


Das waren einige Ergebnisse der Teilnehmerinnen:


Und total nett war, liebe Bekannte zu treffen.

Martina  und Marianne aus Köln


Helen, Irene und
Martina von "Machwerk" (Mitte) habe ich das erste Mal persönlich kennengelernt,
hier am Stand der Firma Jeromin, die alles rund ums Drucken und Färben anbieten.
Da musste auch so einiges mit.....
mein Koffer wog genau 23,5 kg auf der Heimreise
ging sich also mit dem Freigepäck aus



Sehr, sehr nett .....der Ausflug nach Karlsruhe !











Kommentare:

  1. Das sieht in der Tat nach einem sehr gelungenen Besuch aus.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mona, Danke für deinen informativen, lebendigen Bericht. Es muss wirklich sehenswert sein.
    Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mona,
    wow da hast du ja tolle Tage in Karlsruhe erlebt. Ich bin schon gespannt, weitere Arbeiten aus deinen Kursen zu sehen.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie ich dich beneide. Eigentlich wollte ich auch das erste Mal dorthin, aber leider hat das Leben einen Strich urch die Pläne gemacht.
    Also starte in in diesem Jahr den Versuch mit einem ersten Besuch in Birmingham. Und wie ich aus verlässlichen Quellen weiß, bist du auch dort :-))

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Mona,
    war das schön, dich in Karlsruhe getroffen zu haben, ich war ganz gerührt, dass du eigens deinen Kurs unterbrochen hast, um mich zu treffen!!! Tolle Sachen sind in deinen beiden Kursen entstanden und ich stelle an Marions Kommentar fest, dass der Informationsfluss gut funktionniert ;-) Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mona,
    es war für mich auch eine Freude und Überraschung dich persönlich zu treffen. Dein nachfolgender Bericht mit den Fotos ist toll. Ich sehe es lohnt sich sogar mehrere Tage zu bleiben.
    LG
    Marianne

    AntwortenLöschen