Direkt zum Hauptbereich

Posts

Nähkränzchen

Heute hatte ich mit drei Freundinnen aus "meiner" Patchworkgruppe Wien ein Nähtreff vereinbart, um uns gemeinsam beim Nähen der Trail Tote von Anna Graham zu unterstützen. Das ist meine Variante, genäht aus einem Möbelbezugsstoff, mit Thermolam unterlegt und gequiltet. Die Blümchen hatte ich in meinem Fundus, sie sind von Grudrun Sjöden.

Von beiden Seiten....

In Groß habe ich sie schon hier 2018  genäht.
Fleißig beim Werkeln... 


Das Ergebnis von Johanna, aus einem Stoff vom Schweden. Das wird ein Geschenk.

Das fast fertige Täschchen von Edith. Nachdem ihre schwarz-weiße Lieblingstasche bei unserer Ausstellung im Mai 2018 einer japanischen Besucherin so gefallen hatte und sie diese unbedingt als Erinnerung an ihre Wienreise kaufen wollte, musste nun endlich eine neue schwarz-weiße Tasche her.

Bin gespannt, ob beim morgigen Treffen auch noch die eine oder andere Trail Tote zu bewundern sein wird.
Mona 









Letzte Posts

Muttertag

Mein Wunsch für den Muttertag:  - einen ganzen langen Tag ungestört in meinem Nähkeller arbeiten können -  juhuu - es hat geklappt :-) !!!

Schon ganz, ganz lange sammle ich alte Stoffe und Spitzen. Schon ganz lange schwebt mir ein Quilt aus diesen Schätzen vor. Heute habe ich in meinem Fundus gekramt.

Hauptstück des Quilts  soll ein Polster meiner heißgeliebten Omi sein. Muttertag - ein perfekter Tag damit zu beginnen....
Viele weitere Schätze wurden gesichtet: ein Mustertuch von einem Flohmarktbesuch - wunderschön gearbeitet - ich musste den Saum trennen, um das Tuch dann in den Quilt einnähen zu können. Schaut euch diesen regelmäßigen Saumstich an. Ich ließ beim Trennen so meine Gedanken schweifen, wie alt diese Frau, dieses Mädchen gewesen sein muss, als es das gestickt hatte. Welchen Beruf hat sie wohl erlernt, wo hat sie gelebt, hat sie noch weitere Handarbeiten gemacht ? Sie hatte auf jeden Fall eine große Begabung dafür und ich habe beim Trennen viel über den regelmäßigen Saum…

Nachwuchsförderung

(unentgeltlicher Produkthinweis) Meine 11 jährige Enkelin Lia näht mit Begeisterung schon seit einigen Jahren auf ihrer Kindernähmaschine, die bei mir im Nähkeller geparkt ist. Bis jetzt lehnte sie eine eigene Nähmaschine als Geschenk ab. "Ich nähe lieber nur mit dir, Oma" war immer ihre Antwort. Mein Angebot habe ich regelmäßig wiederholt. Wenn für sie der richtige Zeitpunkt käme -> dann bitte sagen. Und jetzt war es soweit...freu…..  Bruder brauchte einen Computer und so war es auch aus dieser Sicht gerecht, dass auch sie sich etwas wünschen darf  (so Geburtstag und Weihnachten und Ostern und Nikolo zusammen).

Der große Tag war lange vorbereitet. Oma ging zur Vorauswahl in diverse Geschäfte in Wien. Lia sollte letztendlich zwischen zwei Brother Maschinen in einem Geschäft in der Lerchenfelderstraße wählen dürfen, bei dem ich bereits 3 Maschinen gekauft hatte. Man kennt mich dort.... Ich habe auch persönlich einen Termin zum Verkauf und zur Einschulung vereinbart, der w…

Bosna-Quilt Ausstellung

Einen sehr netten Abend habe ich diese Woche in Neulengbach verbracht. Es war eine Ausstellung der Bosna-Quilts in der Nähe meines Wohnortes. Ein Pflichttermin, noch dazu, wo ich diesmal die Initiatorin und Gründerin der Idee, die Malerin und Künstlerin Lucia Lienhart-Giesinger persönlich kennen lernen konnte.

Hier die Kurzversion dieser wunderbaren Geschichte :

Neben Lucia Lienhart-Giesinger ist auch eine der bosnischen Quilterinnen, Safira Hoso mit nach Österreich gekommen und erklärte ihre Arbeit. Zum Beispiel wie sie anfangs keine Ahnung hatten was ein Quilt ist und wie sich die persönlichen Handschrift einer jeden Quilterin entwickelt hat. 




Lucia entwirft die Quilts direkt mit Stoffen auf dem Boden, ohne vorherige Entwürfe auf Papier.

Dann steckt sie die Stoffe zusammen uns erst dann wird eine Skizze gemacht, damit die Frauen in Bosnien wissen, wie sie die Teile zusammennähen müssen.

Und dann arbeiten die 11 Frauen an den Quilts. Die Frauen haben freie Gestaltung beim Quilten, j…

Meine Vorhaben 2019

An diesem süßen BOM -Mystery - Jahresprojekt von supergoof - Ingrid konnte ich nicht vorbei....


…...es macht soooooo viel Spaß  - in der Restekiste zu wühlen - zu applizieren - in der Spitzenkiste zu gustieren - dem Mäuschen sein Gesicht zu sticken

diese beiden Blöcke sind noch in Arbeit


Der Applikationskurs 2017 von Christine Tomaschek im Kreativshop in Brunn am Gebirge hat Wirkung gezeigt (den gibt's heuer nochmals!) … ich arbeite an noch einem weiteren Applique Projekt, dem Funky Flower der in FB angeboten wird.
Und auch der Quiltalong 6 Köpfe 12 Blöcke hat mich neugierig gemacht

Na schau ma` mal, ob ich alle 3 durchhalte ;-)
Mona 




Prosit 2019

Vorerst allen meinen LeserInnen ein Prosit 2019! Der Quilt aus dem vorigen Post ist fertig. Das Museumsdorf in Bad Tatzmannsdorf durfte als Kulisse herhalten. 




Die Sternmitte war ganz schön kniffelig, so viele Lagen Stoff und Vlies. Sogar eine Nadel musste daran glauben.....Beim nächsten Projekt aus diesem Buch werde ich ganz normales Paper Piecing anwenden, bei dem man das Papier herausnimmt.  Dann sollte es in der Mitte besser klappen.

Im Museumsdorf werden historische Gebäude aus dem burgenländischen Raum zusammengetragen, wie auch dieser Stall: unten für Schweine, oben für Hühner.

...und diese beiden Schafe beleben das Museumsdorf.... und waren sehr neugierig, was ich da so mache....

Das sind meine aktuell begonnen Projekte: der erste Block von 6 Köpfe 12 Blöcke . Die Farbauswahl fiel mir leicht, ich habe gleich mit den Stoffen begonnen, die beim o.a. Quilt noch heraußen lagen.....

Und hier der  Funky Flowers QAL aus Facebook .

Und einen wunderschönen Kundenquilt habe ich gerade …

....bin auch wieder online...Nachdenkpause war nötig...

Nach einem halben Jahr Blogpause melde ich mich wieder zurück. Die Pause hat sich aus mehreren Gründen ergeben. Im Mai war ich mit unserer Ausstellung ziemlich beschäftigt. Eigentlich hätte ich euch ja daran teilhaben lassen müssen....sorry. Das kann ich aber wieder gut machen: auf der Homepage unserer Gruppe https://www.patchworkgruppewien.at/aktuelles/. haben wir einen schönen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung zusammengestellt.  Dann kam noch die Datenschutzgrundverordnung dazu, die mich und auch viele andere BloggerInnen verunsichert hat. Über den Sommer habe ich mich damit auseinandergesetzt und bin zu der Meinung geklommen, dass wir im "privaten" Bloggerbereich mit den Basismodulen von Blogger und Google ganz gut auskommen, wenn wir Privatsphäre, Datenschutz und Urheberrechte beachten. Anders sieht es natürlich mit den Leuten aus, die damit Geld verdienen...… Drittens habe ich eine gewissen Blog-Müdigkeit bei mir entdeckt, weil jeder Beitrag doch aufwendiger is…