Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es geht auch online....

...das hat die Patchwork Gilde Deutschland (wo ich als Österreicherin seit 10 Jahren Mitglied bin) mit Bea Galler als tolle und erfahrene Kursleiterin bewiesen. 10 Teilnehmerinnen haben sich am zweiten Augustwochenende für 15 Stunden virtuell mittels ZOOM getroffen (Freitag 16h-19h, Samstag 9h30-17h, Sonntag 9h30-13h). Die Zeit verging wie im Flug...

Da ich 2021 die Ausbildung zur Kursleiterin machen möchte, ist es Voraussetzung vier Grundmodule zu absolvieren. Und das ist eine absolut richtige Entscheidung. Auch  wenn man sich schon 20 Jahre mit Patchwork beschäftigt ist es sinnvoll in die Tiefe der Techniken einzutauchen. Man lernt nie aus und das ist so wunderbar und spannend. In diesem Kurs geht es um Materialkunde, Arbeitsgeräte, Hilfsmittel und Nähtechniken. Wir bekamen vorab eine Material- und eine Zuschneideliste. Somit konnten wir immer gleich in medias res gehen. So sah es bei mir am Schreibtisch aus

Daneben befand sich auch noch das Bügelbrett mit Bügeleisen. Ich habe drei…
Letzte Posts

Das Geburtstagsgeschenk

meiner Familie zu meinem sechzigsten Geburtstag möchte ich euch heute vorstellen. Ursprünglich wollte ich wieder mal nach London reisen. Das letzte Mal war ich 1995 dort. Alles geplant. Besuch in V&A Museum, Liberty, Portobello Road und vieles mehr. Der Höhepunkt sollte die Fahrt zu  Christopher Wilson-Tate  nach Hamstead werden zu seiner Antique Textiles Company . Ein Paradies für Liebhaber antiker Quilts und sonstiger außergewöhnlichen textilen Kostbarkeiten.  Und das Stadtviertel und die Umgebung des Ladens sollen zauberhaft sein.
Alles leider abgesagt - aus bekannten Gründen.....
Eigentlich verschoben, denn irgendwann möchte ich die Reise unbedingt nachholen. Dank der modernen Kommunikationswege konnte ich mir mein Geburtstagsgeschenk aber virtuell aussuchen und nicht wir reisten, sondern ein besonderer Quilt reiste nach Österreich .

Christopher war so bemüht mich bei der Wahl meines ersten antiken Quilts zu beraten. Viele Bilder, viele mails und dann kam das heiß ersehnte Pä…

Mäuse fahren mit auf Urlaub

Die Woche vor unserem Urlaub war noch dicht gedrängt. Alle Longarmquiltaufträge sollten fertig und verschickt werden und mein eigener Quilt Kirschmäuse BOM von Supergoof - Ingrid van der Haarst sollte auch noch mit der Longarm zumindest grob gequiltet werden, sodass er reisefertig gut zusammen hält. Geschafft :-) . ....die einzelnen Blöcke wurden im Nahtschatten gequiltet, die Bordüre wurde mit einer Blätterranke gequiltet und der Rand wurde mit der Overlock fein gemacht. 

Und so war er perfekt gesichert  für das ergänzende handquilten in den Blöcken. 
Sehr entschleunigend....mit Blick auf den Millstädtersee (Kärnten).

Das Wetter war nicht immer strahlender Sonnenschein, aber egal, hier hat man viele Möglichkeiten.
Zum Beispiel eine Wanderung über die Millstädterhütte zur Alexanderhütte, wo es meine Lieblingsspeisen gibt:  Kaspreßknödlsuppe - Kaiserschmarrn - Frigga
In der angeschlossenen Sennerei haben wir köstlichen Almkäse mitgenommen...
...und die Kühe persönlich kennen gelernt ;…

Am Anfang daheim ...Hemdenquilt

In der ersten Woche der Ausgangssperre Mitte März habe ich - wie sicher viele- begonnen im Nähzimmer die Sachen zu sichten, die schon lange abliegen oder einer Pflege bedurften. Da waren mal ein ganzer Stapel an ausgemusterten Hemden, die sortiert, geschnitten und gebügelt werden sollten. Eine ziemlich langweilige Angelegenheit.
Was daraus werden soll, stand aber schon lange fest. Ein moderner klassischer Quilt nach der Idee von Simone Streicher.
Und weil Göga auch nicht viel anderes zu tun hatte und natürlich der Bezug zur ausgemusterten Ware vorhanden war, hat er mir geholfen. Zwar nicht wirklich begeistert, aber er war froh, dass der Berg geordnet wurde. 
Eine "Fertigungsstrasse" wurde errichtet ;-)  grob zerschneiden - fein zerschneiden - bügeln - falten
Dann kam noch ein zweiter Stapel Maßhemden von ganz besonders toller Qualität dazu, die ich günstig bei Samla erstanden hatte. Schaut, wie schön die genäht sind. Es fiel mir schwer hinein zu schneiden. Aber das Ziel war…