Direkt zum Hauptbereich

Posts

Urlaub Teil III

Den dritten Teil unserer Urlaubsreise im September bin ich euch noch schuldig - Achtung Bilderflut. Ziel war ja eigentlich Holland (Stop im Elsass siehe Berichte Teil I und II). Mein derzeitiges Handnähprojekt durfte mich begleiten. Vor 2 Jahren bei Petra Prins gekauft (kostenlose Werbung).

Genäht wurde bei den Autofahrten und in unserem netten Häuschen an der Nordsee in Kijkduin, nahe Den Haag.

Schon lange wollte ich mal direkt an der See die Stimmungen hautnah spüren.  Und das ist uns gelungen. Seht selbst...egal ob kühl, wärmer oder windig, wir haben die Nähe zur Natur sehr genossen.  So haben wir gewohnt, ein Mittelding zwischen Wohnwagen und Kleingartenhaus, dafür direkt am Strand, ohne vis a vis.

Nachbarn gab`s schon, aber die störten nicht.







Es war sehr stimmungsvoll, egal ob ein gutes Gläschen Wein oder nähen oder lesen, egal ob bei geschlossener oder offener Türe.

Ausflüge haben wir nach Amsterdam, Delft und Kampen unternommen. Den Haan und Wagenmakers in Amsterdam stand natür…
Letzte Posts

Die Hühner sind los.....

Ein großer Wunsch von mir ist es irgendwann richtige Hühner im Garten zu haben. Nur mein Göga und ich sind uns noch nicht ganz einig darüber..... Daher habe ich mir selbst "mein erstes Huhn bzw. Hahn " mal genäht. 

In den Garten durften sie auch schon...…

….und dieses Wochenende machen sie einen Ausflug nach Kärtnen, zum heurigen Quiltfest der Patchworkgilde Österreich nach Althofen. Gemeinsam mit Marion haben wir an den lustigen Gestalten nach der Technik von Laura Heine gearbeitet. Zuerst werden die Stoffe auf "steam a seam" aufgebügelt, ausgeschnitten und dann auf das Top gelegt, gustiert und dann festgebügelt. Das klingt jetzt so einfach-aber ist es nicht! Denn das Ausschneiden der vielen Einzelteile ist ganz schön mühsam und ziemlich langweilig. Zu zweit ist es unterhaltsamer und man hat auch mehr Stoffstückchen als Auswahl zur Verfügung.

So unterschiedlich wird das Gefieder, auch wenn man aus dem gleichen Stapel arbeitet. Das Quilten durch die geklebten Lage…

Urlaub Teil II - Longarmquiltkurs

Einen sehr lehrreichen und unterhaltsamen Longarmquiltkurs habe ich bei  KellyAshton ebenfalls in St.Marie aux Mines absolviert. Thema: Federn.   Ziel war eine eigene kreative Feder zu kreieren. Das war dann meine ….nach 2 Stunden von Kelly hingeführt zu diesem Ergebnis:



Sie hat uns ganz behutsam von einfachen zu individuellen Federn motiviert,  und ausgebessert, wenn man Blödsinn genäht hat.....



Sie hat alles so logisch und klar erklärt, dass es wirklich Spaß gemacht hat ihr zu folgen. Und ich hab´mich so gefreut, wenn ich es dann auf der Longarm auch schön zusammengebracht habe, was vorher auf Papier geübt wurde. 

An so einem Blütenpaneel werde ich fleißig üben...ich habe eines in schwarz-weiß mitgenommen und ihre Kunstwerke fleißig fotografiert. Übrigens: auf Youtube könnt ihr ihr ebenfalls zuschauen....






Urlaub Teil I - Saint Marie aux Mines

Unser Urlaub führte uns heuer 3.000 km durch Deutschland, Frankreich, Belgien, Holland und Österreich. Ganz viele Eindrücke habe ich mitgenommen, einige davon möchte ich gerne mit euch teilen.


Da das 25. Carrefour Européen du Patchwork in Saint Marie aux Mines direkt am Weg lag, machten wir im Elsass halt und ich konnte 2 ganze Tage auf der Ausstellung verbringen. Gewohnt haben wir in Ribeauvillé, eine halbe Stunde Fahrzeit vom Nervenzentrum der Ausstellung entfernt. Unvorstellbar was hier an Möglichkeiten an Ausstellungen, Shopping und Kursen geboten wird. Hier warten geduldig alle auf das Öffnen der Tore für das Shoppingparadies ;-)

In Hallen, kleinen und großen Zelten gibt es alles …. und noch viel mehr, was das Quilterherz begehrt...





Die Ausstellungen sind in Kirchen, großen Villen oder Hallen untergebracht. Der Hauptschauplatz ist in Saint Marie aux Mines. 

Auch in zwei weiteren kleinen Orten gibt es Ausstellungen. Ein Busshuttle steht kostenlos zur Verfügung, aber auch mit dem …