Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2012 angezeigt.

Frohe Weihnachten + Verlosung

Liebe Blogfreunde,
genauso wie eine Freundin mir ein
wunderfröhlichbesinnlichweihnachtlichherzerwärmenderholsamstillbeschauliches Weihnachtsfest und ein erfolgreichglücklichkreativüberraschenderfreulichlustvolllebensbejahendneues Jahr 2013
wünschte, so wünsche ich euch dies auch !!!

Da es mit dem Weltuntergang doch nix war, so nähen wir einfach auch nächstes Jahr weiter .....

Und ein ein Packerl (Rosenstoff 1,40 x 2,80) ist nach Deutschland zu meiner lieben Blogfreundin Martina unterwegs. Meine Tochter hat dich gezogen!!!!! Herzlichen Glückwunsch!!!!
 P.S.: ich brauche bitte noch deine Adresse (über Hanna?!)!



Und ein letztes Weihnachtsgeschenk ist heute auch noch fertig geworden...ein Kosmetiktäschen..


Regina Sykora Meine lieben Typen - Freunde, ich wünsche Euch eine wunderfröhlichbesinnlichweihnachtlichherzerwärmenderholsamstillbeschauliche Weihnachtszeit und ein erfolgreichglücklichkreativüberraschenderfreulichlustvolllebensbejahendneues Jahr 2013. Da des mit dem Weltuntergang …

Advent im Salzkammergut

Dieses Wochenende verbrachten wir in wunderschöner Umgebung am Wolfgangsee.  Die Adventzeit wird in dieser Gegend sehr stimmungsvoll gestaltet. Der Weihnachtsmarkt in St. Wolfgang gilt als einer der schönsten in Österreich, er erstreckt sich durch den ganzen Ort. Es wird besonders Wert gelegt auf Tradition, Kunsthandwerk, Genuss und Kultur und alles aus der Region. Es gibt eine Krippenausstellung, Turmbläser, vergnüglich besinnliche Lesungen, Chorkonzerte in der Kirche und vieles mehr. Schiffe bringen die Besucher nach Strobl und St.Gilgen, wo es weitere Adventmärkte zu besuchen gibt. Mitten am See strahlt diese Kerze stimmungsvoll ab Einbruch der Dunkelheit umringt von vielen kleinen leuchtenden Sternen.
Gut, dass wir die Adventmärkte schon am Freitag mal genießen konnten, denn am Wochenende wird es schon sehr dicht....das ist halt der Nachteil, wenn was schön und berühmt ist. Die schönen Kunsthandwerksstände haben es mir immer angetan. An diesem kunstvoll aus Ton gestalteten "…

Flohmarktfunde+Verlosung

Vorige Woche war großer Winterflohmarkt in Tulln. In zwei riesengroßen Messehallen gibt es eine gute Mischung von professionellen Flohmarkthändlern und privaten Anbietern. Einige Male hatte ich selbst schon gemeinsam mit einer Freundin einen kleinen Verkaufsstand dort. Die Standmiete ist zwar hoch, aber dafür 2 Tage und die Frequenz ist schon einzigartig. Und dadurch, dass der Markt in einer Halle stattfindet, ist man vom Wetter unabhängig.
Aber diesmal war ich gemütlich einkaufend unterwegs. Habe schöne Spitzen, Borten und eine große Menge wunderschönen Rosenstoff gefunden , ca. 8 -10 m. Da gehen sich ein paar Rückseiten aus....und weil ihr alle so fleißig meinen Blog lest, so möchte ich gerne die Freude darüber mit euch teilen und die Menge für eine Rückseite verlosen. Am 23.12. abends werde ich meine Tochter aus allen euren Namenskärtchen ziehen lassen und ein Weihnachtspäckchen abschicken!!!
Und inspiriert durch die tollen Miniquilts bei der Ausstellung in Krieglach von Monika Gr…

Die Weihnachtswerkstatt ist eröffnet

In den letzten 14 Tagen war ich zwar nicht auf meinem Blog aktiv, dafür aber in meinen freien Minuten in meiner Werkstatt im Keller und habe fließig fürs Christkind gearbeitet. Angeregt durch den Weihnachtsmarktbesuch bei Erika habe ich für unsere Enkelkinder kleine Täschchen vorbereitet. Ideal als schöne Verpackung für Pixi Bücher.
In der Geschenkewerkstatt gings weiter mit einem Einband für ein großes Notizbuch. Das gefällt mir aber selbst auch so gut...ich denke, da werde nochmals an die Maschine müssen...


Ein Sternendeckchen ist auch noch entstanden in Schablonentechnik
Auf einem anderen Weihnachtsmarkt könnte ich an einem so netten Kosmetiktäschchen auch nicht vorbeigehen


Und gestern war ich dann im Burgenland in der "Weihnachtsbackstube".Befreundete Frauen aus der Ortschaft treffen sich schon seit 17 Jahren regelmäßig vor Weihnachten oder wenn in ihrem Familen Hochzeiten stattfinden zum großen gemeinsamen Keksebacken. Pro Hochzeitewird so an die 100 kg Gebäck produzier…

Katzenquilt

Es ist immer interessant, welche Motivation hinter der Fertigung eines neuen Quilts so steckt. Diesmal ist es unsere zugelaufene Katze, die ich inzwischen Fips getauft habe. Tagsüber ist sie auf Wanderschaft, abends erwartet sie uns schon sehnsüchtig, wenn wir mit dem Auto zufahren. Sie erscheint aus dem Nichts und schleicht schnurrend um unsere Füße in Erwartung eines gediegenden Abendessens. Die Nacht verbringt sie im Haus. Damit Fips tagsüber nicht frieren muss, habe ich vorigen Sonntag aus meinen Resten begonnen, eine Mischung aus Quilt und Katzenkörbchen zu nähen.
Also sehr wohl mit einer Einlage aus Flies, aber auch zusätzlich aufgepolstert mit den abgeschnittenen Flies- und Stoffresten von anderen Werken, die ich in einer Box sammle. Mit solchen Resten kann man sehr günstig z.B. Hunde- oder Katzenkörbchen füllen. Damit bei der Bildung eines Körbchens dann auch die Oberseite nett ausschaut, habe ich die Ecken der Rückseite passend gestaltet. Und nun soll das einfache Lager in …

Ausstellung der Sternenquilterinnen

...und noch eine Überraschung heute morgen um halb sechs, als ich den PC aufdrehte: in unmittelbarer Umgebung meiner Arbeitsstätte findet heute abend die Vernissage einer Patchworkaustellung statt. Das kann ich mir natürlich nicht entgehen lassen, wenn man mir buchstäblich die Quilts vor die Türe liefert.
Es war heute abend eine sehr nette Begegnung mit 6 mir noch nicht bekannten Quilterinnen aus Wien. Die Sternenquilterinnen arbeiten nun schon über 20 Jahre gemeinsam. Die 6 "Mädels" treffen sich alle 14 Tage. Immer ein anderes Mitglied kümmert sich um die Softfacts wie gutes Essen und Trinken und Doris Jung von www.stoffgarten.at hat die fachliche Leitung und Unterstützung inne und kümmert sich um die Hardfacts, wie Stoffe, Schnitte fachliche Anleitung. Man einigt sich auf ein Thema und daran arbeitet man hauptsächlich handnähend und handquiltend. Nett war, dass sie auch Marianne Kleiber zur Eröffnung begrüßen durften, die 12 Jahre lang die Gruppe in ihren Anfängen  fachli…

Das Leben ist voller Überraschungen...

ist nicht nur gerade der aktuelle Werbeslogan einer österreichischen Bank, sondern stimmt wirklich. Über 2 positive Überaschungen möchte ich euch gerne erzählen, da ihr diese sicher nachvollziehen könnt:
Susann hatte heuer im Urlaub eine Rundreise mit ihrem Mann durch Californien gemacht.
Ihr Mann stellt die Reisen im Vorfeld sehr liebevoll zusammen. Eine Mischung aus individuellen, gemütlichen Übernachtungsmöglichkeiten, Kultur und natürlich Patchwork-Haltepunkten. Und davon gibts ja bekanntlich in den USA genügend. Mit einem fast leeren Koffer hinüber und vollgepackt wieder nach Hause. Und das hat sie mir mitgebracht:
Perfekt abgestimmte Farbkombination in gelb, türkis und blau und so süße Schreibutensilien dazu.  
Und für die nächsten Taschenprojekte bunte Reisverschlüsse, also Zipper und Stoff in unterschiedlicher Farbe... ....und einen passenden Shopper zu unserem Hobby. Ich habe mich so sehr über diese Überraschung gefreut !!!! Eine Überraschung ganz anderer Natur hatten wir…

Mug Rugs

Das verlängerte Wochenende nutzten meine Tochter und ich, um uns mit der am Quiltfest in Krieglach von Christine Piesch http://www.naehenundmehr.com liebevoll zusammengestellter Auswahl an 5 Stoffquadraten 26cmx26cm zu beschäftigen.

Es sollten Mug Rugs werden, d.h. gepachte Untersetzer für große Kaffee oder Teetassen und neben der Tasse ist auch noch Platz für Ihr Lieblingskeks.....;-). Nachdem sich meine Tochter voriges Wochenende erstmals ausführlicher mit Nähen und Patchwork beschäftigt hatte, ist ein Mug Rug als Anfängerprojekt gut geeignet und flott zu nähen. Eine genaue Anleitung war natürlich auch dabei.

Sind doch nett geworden! Ich finde sie auch ein schnell genähtes Mitbringsel !


Und so sehen sie von hinten aus. Und wenn man im Eifer des Gefechts, den nach Anleitung vorher zugeschnittenen Teil für die Rückseite von 26cm x17cm dann doch irrtümlich wieder zerschneidet, dann ist es eben hinten auch gepatcht. Sieht aber trotzdem hübsch aus. Oder?

unser Wochenendkurs mit Susann

Ich muss euch heute von unserem wirklich netten (privat organisiertem) Kurs erzählen. Wie ihr in früheren Blogs lesen könnt, habe ich Susann ja in Berlin kennengelernt und war von ihrer Art Kurse zu halten, Ihre eigenen Entwürfe von Taschen unter toller Anleitung und fachlicher Hilfestellung fertigen zu können, begeistert. Und so habe ich sie einfach mal nach Wien eingeladen, um auch ein paar liebe österreichische Quiltkolleginnen in diesen Genuss kommen zu lassen. Und ich denke, diese Idee ist voll und ganz aufgegangen.
Am Freitag waren wir 9 Teilnehmerinnen, am Samstag sogar 10. Wir durften den mit Nähmaschinen, Bügelbrett, Bügeleisen und Zuschneidetisch voll ausgestatteten Handarbeitsraum einer Schule benutzen - vielen Dank, liebe Birgit !!!!!


Es wurde derart intensiv gewerkelt, dass wir uns gegenseitig erinnern mussten auf`s Essen und Trinken nicht zu vergessen. Es war wunderschön zu beobachten, wie blutige Anfängerinnen von allen unterstützt und ermutigt wurden und wie die Begei…