Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2016 angezeigt.

neue Zeitschrift entdeckt und ein Lena Hoschek Kleid muss her

Bei meinem regelmäßigen Besuch bei Morawa in der Wollzeile in Wien habe ich diesmal eine neue Patchworkzeitschrift entdeckt. Magic Patch - den Namen kenn ich nicht.....darin ein bißchen geblättert.....die muss mit ......! Und ich bin sehr postiv überrascht. Sie beschäftigt sich mit dem eher traditionellen Patchwork, aber doch ganz anders, als die bekannten deutschen oder amerikanischen Hefte.

Diese Zeitschrift gab es bis jetzt nur in französischer Sprache und auch nicht in unseren Breitengraden. Sie enthält Berichte über internationale Ausstellungen, Künstler (interessante Dinge zum Lesen)  und gute Anleitungen, Hinweise auf neue Produkte, Filme, Bücher und das alles in deutscher Sprache.  Mir gefällt sie super gut.

Und in der aktuellen Burda hat`s mir ein Kleid angetan!

Dieses Teatime Dress von Lena Hoschek

Ich durfte Lena Hoschek im Zuge meiner beruflichen Tätigkeit vor einigen Jahren persönlich kennenlernen. Ich organisierte zwei Mal ihren Popup Store im ersten Bezirk mit. Einige K…

Von der Natur inspiriert...

Vorige Woche habe ich sehr nette Stunden bei Melissa in Bruck an der Leitha verbracht.
Sie hat seit knapp einem Jahr ein eigenes kleines Nähatelier in der Fußgängerzone in Bruck/Leitha und veranstaltet auch ab und zu Kurse.
Diesmal standen herbstliche Dekorationen am Programm und ich hatte Zeit.



Ich habe mich für einen Läufer aus Batikstoffen entschieden - das ist er: Die Blätter wurden zuerst mit Flisofix aufgeklebt und dann mit der Maschine und ganz dichtem Zickzack umnäht.

Da ich die Einladung zu schnell gelesen hatte, kam ich ganz entspannt eine Stunde zu spät. Ab da war "Kampfnähen" angesagt - ich musste aufholen. Ganz habe ich es nicht geschafft, dafür habe ich auch ein Blatt vom zweiten Läufer genäht,  Ein "Mountain trail"-Block abgewandelt, glaube ich ???
Zu Hause habe ich mich dann bemüht, ihn mit der Maschine zu quilten und verschiedene Möglichkeiten auszuprobieren, wie Christine Cameli in einem Onlinekurs von Craftsy vorzeigt.  UFF....ganz schön schwier…

Mein Besuch bei Renate Dehrberg

...es war sooooo schön - mein Ausflug nach Bayern/Ainring zu Renate Dehrberg !!! Tagwache war um 5 h früh - das war hart, wenn der Tag vorher auch noch lang war... Mit dem Railjet war ich flugs um 10h über Salzburg in  Freilassing  (ÖBB Sparschiene rechtzeitig gebucht - 19 EUR pro Strecke !).  Nach dem Besuch im Atelier gingen wir gemütlich Mittagessen und dann ging`s ab ins Haus der Kultur zur Ausstellung "Meine Quilts und ich". Die Ausstellung ist wirklich beeindruckend !



Ihr Lebenswerk hat Renate den Ausstellungsbesuchern im wahrsten Sinne des Wortes  zum Betrachten, Erleben, Erspüren zur Verfügung gestellt. Quilten ist für sie nicht Hobby - das bedeutet ja sich die Zeit damit zu vertreiben.....und das tut sie nicht. Sie ist mit Haut und Haar dabei - das ist Leidenschaft. So beschreibt sie ihre liebste Tätigkeit. Und diese Leidenschaft spürt man durch und durch.
Ihre Art mit Hand zu quilten führt sie liebevoll vor und erklärt


In ihren Quilttagebüchern dürfen die Besucher…