Sonntag, 7. Januar 2018

Restefest 2018

....und ein verspätetes Prosit 2018 !
Über Resterln wollte ich mich schon lange mal austauschen, was und wie ihr damit so tut....
Marion aus Berlin startete die Aktion - perfekt - mich anzuschließen.
In "meiner" Patchworkgruppe-Wien haben wir uns 2017 das als Jahresthema gewählt.
Darüber werde ich euch aber ein andermal berichten, denn heute ist die Aufbewahrung der Reste dran.


Ich habe mehrere Kisterln. 
Nach einem Projekt bemühe ich mich, bevor ich ein nächstes starte, die Reste je nach Größe in die entsprechenden Boxen zu bringen.

Nr.1 - Webkanten, die irgendwann mal nett verarbeitet werden wollen


Nr. 2 - Quadrate (5 cm + 6 cm), die ganz oft schon dran kamen.
Aber die Projekte kommen ja später ....


Nr. 3 - Trapeze (größere und kleinere), da macht es Spaß, einfach ein helles, ein dunkles einfach so zusammen zu nähen - zur Entspannung, wenn ich nicht denken will...... ;-) 


Nr. 4 - Streifen in 1,25 Inch Breite, auch da macht es Spaß einfach Paneele zu nähen, und daraus dann Quadrate, Dreiecke oder Rauten für Sterne zu schneiden. Dazu haben wir uns in der Gruppe Acrylvorlagen machen lassen, damit alles wieder zusammenpasst (nach Edyta Sitar).


Und da habe ich noch ein kleines Schachterl (Nr.5) mit kurzes Streifen gefunden, um übrig gebliebene Dreiecke wieder zu Rauten zusammennähen zu können. 


Nr.6 - Streifen unter 1 Inch Breite 
Das ist eine neue Sammlung. Damit lassen sich die Bänder für Körbchen leichter umwickeln als mit breiten Streifen.


Nr. 7 - grüne Reste für die 365 Challenge, sie hat mich noch nicht ganz losgelassen, nachdem ich die vielen schönen Quilts in Brimingham gesehen habe


Und dann noch Nr. 8 - sonstige Reste, die ich nach dem Motto "15 Minutes to play" von Victoria Finley Wolf einfach zu bunten Paneelen zusammen nähe, um dann irgendwann was daraus zu machen.


Ganz schön viele Schachterln........

Und jetzt nehme ich mir einen Kaffee und schaue, was ihr so aus euren Resteln macht.

Mona 






















Kommentare:

  1. Liebe Mona,
    Toll. wie du deine Resterln organisierst. Bei mir ist das ein echter "Sauhaufen" deshalb werden sie meist gar nicht verwendet. Vielleicht sollte sich das im neuen Jahr ändern. Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  2. Ohja, du hast so einihe Kisterln- so ein schönes Wort -. Und ich bin schon ganz gespannt auf deine Projekte. Das ist bestimmt Inspiration pur!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mona,
    das ist eine gut sortierte Restesammlung! Ich freue mich sehr, dass wir uns dieses Jahr mal ausgiebig mit Resten beschäftigen werden. Das tut meinem Nähzimmer, der Ordnung darin und mir sicher gut. Und ich bin gespannt, was Du uns zeigen wirst aus Eurer Resteküche!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. WOW, du bist echt gut durchstrukturiert mit deinen Resten.... also eigentlich gehen deine Reste gnadenlos in neue Projekte rüber - BÄTSCH, du bist raus!

    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Oh tolle Ordnung ... ich freu mich schon auf deine Ideen.
    LG Betty

    AntwortenLöschen
  6. Superordnung hast du .....davon kann ich nur träumen ,ich habe Chaos !!!! Freue mich schon auf eure Ausstellung ! Liebe Grüße , Heidi

    AntwortenLöschen