Direkt zum Hauptbereich

nostalgische Überraschung

Unlängst schlenderte ich mal wieder durch die Hallen der Glasfabrik   in Wien 16. Das sind riesige Hallen einer alten Fabrik voll mit Möbeln, Bildern, Leuchten,.....Ein Möbelflohmarkt, die Preise nicht wirklich günstig, aber man findet Raritäten. So überraschte mich ein komplettes altes Handarbeitsgeschäft das zum Verkauf angeboten wurde (Möbel und Ware). Die alten Schachteln, Stickgarne, Knöpfe, Bänder,.....faszinierten mich.

 


Original in Packpapier verpackte Wollknäuel und mit Taferln in Kurrent von der ehemaligen Besitzerin liebevoll geordnet und beschriftet.




Schlussendlich habe ich aber doch nichts erstanden, weil mir die Preise einfach zu hoch waren.
 
Fertiggestellt habe ich inzwischen den simple-ziggurat für meine Tochter.
Gestrickt aus Baby Alpaca von Lang Yarns mit Nadeln Nr. 3,25.
Über diese doch sehr herausfordernde Technik ( wird von oben nach unten gestrickt, es gibt keine Nähte, Ärmel werden auch gleich oben angestrickt) habe ich in diesem post schon mal berichtet.
 
 
Soviel wie dabei habe ich einerseits noch nie aufgetrennt und andrerseits aber auch noch nie gelernt.
 
Richtige "Tragefotos" und die Anprobe in natura an meiner Tochter gibt's dann nach dem Wochenende.
 

Da mein PC erst heute wieder funktioniert, bitte ich alle meine Bloggerfreundinnen um Nachsicht, weil ich nichts kommentieren und anschauen konnte.
Nun sollte alles wieder behoben sein.
 
Jetzt mache ich mir mal einen guten Kaffee und eine ausführliche Blogrunde :-).
 
Mona
 
und schaut mal da ab Minute 17:
 
Filmbeitrag im NDR: 

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/lust_auf_norden/Lust-auf-Norden,lustaufnorden1130.html

 Hab ich bei Roswita grad gefunden !
 
 




















Kommentare

  1. Was für wunderschöne Bilder von dem alten Handarbeitsgeschäft. Ich liebe soetwas, aber leider ist das auch oft sehr teuer! Und ob das Garn dann auch tatsächlich noch zu benutzen ist, ist die zweite Frage. Das dürfte etwas abgelagert sein, und dann reißt es auch sehr schnell. Aber gucken und stöbern ist auch wunderbar!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mona,
    schön, dass dein PC wieder das macht, was du möchtest und noch toller finde ich das Modell, das du in der Zwischenzeit für deine Tochter gestrickt hast, Hut ab, das sieht alles nicht nur klasse aus sondern man sieht dem feinen Stück auch die Könnerschaft an! Bei dem alten Handarbeitsladen hätte ich mich wahrscheinlich nicht zurückhalten können, gut, dass Wien doch recht weit weg ist ;-) Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  3. wunderbar, liebe mona, ganz wunderbar. auch ich liebe solche alten dinge (du weißt es !)!
    und dein "getrickes" ist wie immer toll geworden und ein echter hingucker!
    glg
    margit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mona,
    Einfach schön sind diese alten Sachen, ich bin glückliche Besitzerin einiger Raritäten und freue mich immer wieder darüber.
    Bis demnächst, ich freue mich schon -
    Hanna

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir

Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Du kannst sie jederzeit wieder löschen!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Urlaub Teil III

Den dritten Teil unserer Urlaubsreise im September bin ich euch noch schuldig - Achtung Bilderflut. Ziel war ja eigentlich Holland (Stop im Elsass siehe Berichte Teil I und II). Mein derzeitiges Handnähprojekt durfte mich begleiten. Vor 2 Jahren bei Petra Prins gekauft (kostenlose Werbung).

Genäht wurde bei den Autofahrten und in unserem netten Häuschen an der Nordsee in Kijkduin, nahe Den Haag.

Schon lange wollte ich mal direkt an der See die Stimmungen hautnah spüren.  Und das ist uns gelungen. Seht selbst...egal ob kühl, wärmer oder windig, wir haben die Nähe zur Natur sehr genossen.  So haben wir gewohnt, ein Mittelding zwischen Wohnwagen und Kleingartenhaus, dafür direkt am Strand, ohne vis a vis.

Nachbarn gab`s schon, aber die störten nicht.







Es war sehr stimmungsvoll, egal ob ein gutes Gläschen Wein oder nähen oder lesen, egal ob bei geschlossener oder offener Türe.

Ausflüge haben wir nach Amsterdam, Delft und Kampen unternommen. Den Haan und Wagenmakers in Amsterdam stand natür…

Meine Vorhaben 2019

An diesem süßen BOM -Mystery - Jahresprojekt von supergoof - Ingrid konnte ich nicht vorbei....


…...es macht soooooo viel Spaß  - in der Restekiste zu wühlen - zu applizieren - in der Spitzenkiste zu gustieren - dem Mäuschen sein Gesicht zu sticken

diese beiden Blöcke sind noch in Arbeit


Der Applikationskurs 2017 von Christine Tomaschek im Kreativshop in Brunn am Gebirge hat Wirkung gezeigt (den gibt's heuer nochmals!) … ich arbeite an noch einem weiteren Applique Projekt, dem Funky Flower der in FB angeboten wird.
Und auch der Quiltalong 6 Köpfe 12 Blöcke hat mich neugierig gemacht

Na schau ma` mal, ob ich alle 3 durchhalte ;-)






Kaffeesackerltaschen

in der Luxusvariante haben wir heute im Kreativshop von Heide Wech in Brunn am Gebirge unter fachkundiger Anleitung von Heidy Schüpany gemacht. Liebevoll unterstützt von Ursula.

4 Mädels haben fleißig gewerkelt...




....und das ist dabei entstanden:

Wir hatten es sehr sehr entspannt und gemütlich, wie man sieht.

Vielen Dank an alle !
Da wird sicher die eine oder andere Kaffeesackerltasche noch entstehen.
Schönes Wochenende !
Mona