Direkt zum Hauptbereich

neue Zeitschrift entdeckt und ein Lena Hoschek Kleid muss her

Bei meinem regelmäßigen Besuch bei Morawa in der Wollzeile in Wien habe ich diesmal eine neue Patchworkzeitschrift entdeckt.
Magic Patch - den Namen kenn ich nicht.....darin ein bißchen geblättert.....die muss mit ......!
Und ich bin sehr postiv überrascht. Sie beschäftigt sich mit dem eher traditionellen Patchwork, aber doch ganz anders, als die bekannten deutschen oder amerikanischen Hefte.


Diese Zeitschrift gab es bis jetzt nur in französischer Sprache und auch nicht in unseren Breitengraden.
Sie enthält Berichte über internationale Ausstellungen, Künstler (interessante Dinge zum Lesen)  und gute Anleitungen, Hinweise auf neue Produkte, Filme, Bücher und das alles in deutscher Sprache. 
Mir gefällt sie super gut.


Und in der aktuellen Burda hat`s mir ein Kleid angetan!


Dieses Teatime Dress von Lena Hoschek 


Ich durfte Lena Hoschek im Zuge meiner beruflichen Tätigkeit vor einigen Jahren persönlich kennenlernen. Ich organisierte zwei Mal ihren Popup Store im ersten Bezirk mit. Einige Kolleginnen und ich durften in ihren Kleidern als Gastgeber fungieren. Es war einfach wunderschön. 




Zuerst das Auswählen der Kleider, dann die gelungenen Veranstaltungen. Und das absolute Highlight war, dass ich Lena einmal in ihrem Büro und ihrer Werkstatt besuchen durfte. Wir haben so nett geplaudert, ich bekam eine persönliche Führung.....ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich fast Schnappatmung und leicht hyperventiliert hatte - so schön war das - die Werkstatt, die Nähmaschinen, die Stoffe, die Schnitte, die Kreationen!!!
  Sie ist eine ganz tolle Frau! 


Seither habe ich ein paar Stücke von ihr in meinem Kleiderschrank, 
die derzeit leider mehr bewundert als getragen werden.....

Dieses Kleid muss ich versuchen zu nähen!
Ich finde es so toll, dass Lena Hoschek den Schnitt in Burda zur Verfügung stellt.
Ich werde mir ganz viel Mühe geben mit dem Anpassen des Schnitts, mit der Auswahl des richtigen Stoffes, mit Probenähen - hoffentlich wird`s dann was.....

Und das habe ich gerade patchworkmäßig in Arbeit:
Aus Tostmannresterln (wir bekommen immer wieder Stoffreste aus der Schneiderei der Firma Tostmanntrachten) und einer alten Hemdbluse von mir- alles kariert.
Das ist nur das Basistop....später wird dann appliziert. 
Das wird eine Herausforderung an meine Geduld....
Mehr verrate ich inzwischen noch nicht. 
Die langjährigen Mitglieder meiner Patchworkgruppe Wien könnten aber schon erkennen
was es wird....


Schönes Wochenende !
Mona 


Kommentare

  1. Liebe Mona,
    Was Du alles entdeckst, die Zeitschrift scheint mir sehr interessant und Dein Bericht über Lena Hoschek ebenfalls. Das Kleid wird bestimmt ganz speziell, vielleicht darf ich es einmal in natura bewundern.
    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Hanna

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid ist wirklich atemberaubend schön!
    Der Quilt wird auch toll!!!
    Liebe Grüße von Angela

    AntwortenLöschen
  3. Na da wünsche ich dir ganz viel Erfolg beim Kleidernähen!!!! Du schaffst das schon!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mona,
    also in der Magic Patch habe ich auch bereits geblättert, sie ist wirklich interessant! Allerdings gab es den Ableger auf Deutsch schon einmal, ist aber recht lange her! Und dieses traumschöne Kleid muss einfach her, ich kann mir dich darin bereits lebhaft vorstellen!!! Ran an den Stoff, schnell noch den schönen Trachtenquilt (mal so eben *LOL*) applizieren und dann nichts wie ran an die Haute Couture ;-) Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir

Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Du kannst sie jederzeit wieder löschen!

Beliebte Posts aus diesem Blog

....bin auch wieder online...Nachdenkpause war nötig...

Nach einem halben Jahr Blogpause melde ich mich wieder zurück. Die Pause hat sich aus mehreren Gründen ergeben. Im Mai war ich mit unserer Ausstellung ziemlich beschäftigt. Eigentlich hätte ich euch ja daran teilhaben lassen müssen....sorry. Das kann ich aber wieder gut machen: auf der Homepage unserer Gruppe https://www.patchworkgruppewien.at/aktuelles/. haben wir einen schönen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung zusammengestellt.  Dann kam noch die Datenschutzgrundverordnung dazu, die mich und auch viele andere BloggerInnen verunsichert hat. Über den Sommer habe ich mich damit auseinandergesetzt und bin zu der Meinung geklommen, dass wir im "privaten" Bloggerbereich mit den Basismodulen von Blogger und Google ganz gut auskommen, wenn wir Privatsphäre, Datenschutz und Urheberrechte beachten. Anders sieht es natürlich mit den Leuten aus, die damit Geld verdienen...… Drittens habe ich eine gewissen Blog-Müdigkeit bei mir entdeckt, weil jeder Beitrag doch aufwendiger is…

Meine Vorhaben 2019

An diesem süßen BOM -Mystery - Jahresprojekt von supergoof - Ingrid konnte ich nicht vorbei....


…...es macht soooooo viel Spaß  - in der Restekiste zu wühlen - zu applizieren - in der Spitzenkiste zu gustieren - dem Mäuschen sein Gesicht zu sticken

diese beiden Blöcke sind noch in Arbeit


Der Applikationskurs 2017 von Christine Tomaschek im Kreativshop in Brunn am Gebirge hat Wirkung gezeigt (den gibt's heuer nochmals!) … ich arbeite an noch einem weiteren Applique Projekt, dem Funky Flower der in FB angeboten wird.
Und auch der Quiltalong 6 Köpfe 12 Blöcke hat mich neugierig gemacht

Na schau ma` mal, ob ich alle 3 durchhalte ;-)






Nähkränzchen

Heute hatte ich mit drei Freundinnen aus "meiner" Patchworkgruppe Wien ein Nähtreff vereinbart, um uns gemeinsam beim Nähen der Trail Tote von Anna Graham zu unterstützen. Das ist meine Variante, genäht aus einem Möbelbezugsstoff, mit Thermolam unterlegt und gequiltet. Die Blümchen hatte ich in meinem Fundus, sie sind von Grudrun Sjöden.

Von beiden Seiten....

In Groß habe ich sie schon hier 2018  genäht.
Fleißig beim Werkeln... 


Das Ergebnis von Johanna, aus einem Stoff vom Schweden. Das wird ein Geschenk.

Das fast fertige Täschchen von Edith. Nachdem ihre schwarz-weiße Lieblingstasche bei unserer Ausstellung im Mai 2018 einer japanischen Besucherin so gefallen hatte und sie diese unbedingt als Erinnerung an ihre Wienreise kaufen wollte, musste nun endlich eine neue schwarz-weiße Tasche her.

Bin gespannt, ob beim morgigen Treffen auch noch die eine oder andere Trail Tote zu bewundern sein wird.