Direkt zum Hauptbereich

Prosit 2019

Vorerst allen meinen LeserInnen ein Prosit 2019! Der Quilt aus dem vorigen Post ist fertig. Das Museumsdorf in Bad Tatzmannsdorf durfte als Kulisse herhalten. 





Die Sternmitte war ganz schön kniffelig, so viele Lagen Stoff und Vlies. Sogar eine Nadel musste daran glauben.....Beim nächsten Projekt aus diesem Buch werde ich ganz normales Paper Piecing anwenden, bei dem man das Papier herausnimmt. 
Dann sollte es in der Mitte besser klappen.


Im Museumsdorf werden historische Gebäude aus dem burgenländischen Raum zusammengetragen, wie auch dieser Stall: unten für Schweine, oben für Hühner.


...und diese beiden Schafe beleben das Museumsdorf....
und waren sehr neugierig, was ich da so mache....


Das sind meine aktuell begonnen Projekte:
der erste Block von 6 Köpfe 12 Blöcke . Die Farbauswahl fiel mir leicht, ich habe gleich mit den Stoffen begonnen, die beim o.a. Quilt noch heraußen lagen.....




Und einen wunderschönen Kundenquilt habe ich gerade auf der Longarm.
Mit diesem Quiltmuster bleibt er schön kuschelig und wird nicht "niedergequiltet".



So jetzt gehe ich ihn fertigquilten…..

Mona 






Kommentare

  1. Hallo Mona,
    ein schönes neues Jahr auch für dich.
    Das ist ein wunderschöner Quilt geworden und die Kulisse passt sehr gut dazu.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir

Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Du kannst sie jederzeit wieder löschen!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Restefest 2018 - Februar und März auf einmal...

Da ich im Februar nicht sehr fleißig war im Blogschreiben, fasse ich zwei Monate zu dem Thema Restefest zusammen, zu dem  Marion  aus Berlin aufgerufen hat.  Ich liebe es ja besonders aus Resteln was zu machen, daher begleitet mich und meine Patchworkgruppe Wien  dieses Thema ständig. 

Aktuell entsteht bei mir ein Restequilt aus Streifen nach Edyta Sitar und ihrem craftsy Kurs. Hoffentlich wird er bis zu unserer Ausstellung im Mai fertig.

...wird ganz schön bunt.....

Auch in unserer Gruppe wurde mit Streifen "gespielt". Habe davon keine Bilder, bin aber gespannt was daraus entstanden ist.


Aus 5cm Quadraten und einem fröhlichem Tauschen in der Gruppe entstanden nette Taschen bei fast allen Gruppenmitgliedern

Aus 6cm Quadraten entstand dieser Quilt nach einer Anleitung von Simona Streicher, die auch im Patchwork Spezial 06/2012 zu finden war.



Ich liebe es aus Resterln schöne Dinge zu zaubern. Und daher darf ich ein ganzes Wochenende vom 9.-11.3.18 in Berlin auf der alternativ…

....bin auch wieder online...Nachdenkpause war nötig...

Nach einem halben Jahr Blogpause melde ich mich wieder zurück. Die Pause hat sich aus mehreren Gründen ergeben. Im Mai war ich mit unserer Ausstellung ziemlich beschäftigt. Eigentlich hätte ich euch ja daran teilhaben lassen müssen....sorry. Das kann ich aber wieder gut machen: auf der Homepage unserer Gruppe https://www.patchworkgruppewien.at/aktuelles/. haben wir einen schönen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung zusammengestellt.  Dann kam noch die Datenschutzgrundverordnung dazu, die mich und auch viele andere BloggerInnen verunsichert hat. Über den Sommer habe ich mich damit auseinandergesetzt und bin zu der Meinung geklommen, dass wir im "privaten" Bloggerbereich mit den Basismodulen von Blogger und Google ganz gut auskommen, wenn wir Privatsphäre, Datenschutz und Urheberrechte beachten. Anders sieht es natürlich mit den Leuten aus, die damit Geld verdienen...… Drittens habe ich eine gewissen Blog-Müdigkeit bei mir entdeckt, weil jeder Beitrag doch aufwendiger is…

Berlinbesuch 2018 - Teil 2

Auch im zweiten Teil meines Berichts steht das Nähen im Mittelpunkt, diesmal das  G´wandnähen. Wir sind bei unseren Spaziergängen am Prenzlauerberg zufällig über das Kreyenbergs gefallen. Ein neuer Laden mit einem netten Sortiment an ausgefallen Stoffen in hoher Qualität.

Es werden auch Kurse angeboten! Kurz überlegt, wie der Plan für meinen letzten Tag in Berlin aussieht - 3 Stunden Kurs von 10h-13h geht sich aus - gesagt - getan !

Sehr angenehmes Ambiente ( max. 4 Personen werden pro Kurs geschult) und eine äußerst liebevolle und kompetente Begleitung durch Frau Kreyenberg. 


Damit wir die vollen 3 Stunden nähen können, haben wir uns am Abend davor noch den Stoff und das Modell, das wir nähen möchten, ausgesucht. Von großem Vorteil ist, dass die Modelle zur Ansicht und eventueller Anprobe im Geschäft bereit stehen. Und als besonderen Luxus empfand ich, dass die Schnitte für die Verwendung im Kurs bereits ausgeschnitten zur Verfügung standen.  Somit schafften wir in der Zeit wirklich…