Direkt zum Hauptbereich

...unser QUIP Day Ausflug nach Traunkirchen...es war so schön...

7h Abfahrt von Hütteldorf - 10h Ankunft pünktlich in Traunkirchen mit einer Kaffeepause dazwischen. Die Fahrzeit verging wie im Flug. Wir wurden herzlichst von Sigrid Artmayr (Leiterin der Gruppe der Salzakmmergutquiltfrauen) und von Katja Rainbacher (Regionalvertreterin der PW Gilde für Oberösterreich) empfangen. Sie war es auch, die mir bei der Organisation vor Ort viel geholfen hat - Danke nochmals dafür, liebe Katja!!!
Da es der Wettergott am Vormittag noch nicht so gut mit uns meinte, haben wir unser Quilten in der Öffentlichkeit doch in die geschützten Bereiche des Hotel Post verlegt 
- mit herrlichen Blick auf den See. 
Die ganze Veranda war für uns reserviert.


33 nähbegeistere "Mädels" aus Wien und dem Salzkammergut tauschten sich angeregt aus, es wurde fachgesimpelt, es wurde genäht, es wurden mitgebrachte Arbeiten bewundert, es wurden neue Freundschaften geschlossen.








Auch dem Handarbeitsmuseum statteten wir einen Besuch ab.
Hier gibt es eine große Auswahl an Spitzen, Borten, Schneiderkünsten, Stickereien und die berühmten Goldhauben zu bestaunen.





Was glaubt ihr wie lange man an so einer Goldhaube arbeitet?


an die 400 Stunden !!!!
Wahnsinn - aber wir Quilterinnen wissen das zu würdigen !

Und zum Abschluss besuchten wir noch die Gmunder Keramikfabrik.


Ich durfte ausprobieren, wie das typische Muster geht - wenn man`s halt könnte.....


Schön war`s Mädels !!!!!


Mona 












Kommentare

  1. Das ist ja toll, was Du uns hier zeigst!

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mona,
    ich habe an Euch gedacht, danke für den schönen Bericht, hoffentlich kann ich im nächsten Jahr Dabeisein -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mona,
    das sieht nach einem tollen Treffen aus. 3O nähbegeisterte Frauen , da habt ihr Köln tüchtig übertroffen. Du hast ein schönes Begleitprogramm organisiert.
    Herzliche Grüsse aus dem sommerlichen Köln
    Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mona,
    das klingt nach einem tollen Tag. Hach wieviele bekannte Gesichter konnte ich da auf deinen Fotos entdecken. Ich freue mich schon sehr auf das Gildefest, wenn ich euch mal alle wiedersehe und sich der eine oder anderen Ratsch ergibt.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Mona,
    Danke für die schönen Fotos.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mona,
    also eure Quip Day Location steht der unseren aber in nichts nach, das sieht nach einer sehr gelungenen Veranstaltung aus. Bei der Keramik wäre ich sicher schwach geworden ;-) Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  7. Na das klingt nach einem supertollen Tag!
    Der Läufer auf dem zweiten Bild gefällt mir ganz besonders gut!
    Und toll das Handarbeitsmuseum. Sowas schaue ich mir immer supergerne an!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir

Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Du kannst sie jederzeit wieder löschen!

Beliebte Posts aus diesem Blog

....bin auch wieder online...Nachdenkpause war nötig...

Nach einem halben Jahr Blogpause melde ich mich wieder zurück. Die Pause hat sich aus mehreren Gründen ergeben. Im Mai war ich mit unserer Ausstellung ziemlich beschäftigt. Eigentlich hätte ich euch ja daran teilhaben lassen müssen....sorry. Das kann ich aber wieder gut machen: auf der Homepage unserer Gruppe https://www.patchworkgruppewien.at/aktuelles/. haben wir einen schönen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung zusammengestellt.  Dann kam noch die Datenschutzgrundverordnung dazu, die mich und auch viele andere BloggerInnen verunsichert hat. Über den Sommer habe ich mich damit auseinandergesetzt und bin zu der Meinung geklommen, dass wir im "privaten" Bloggerbereich mit den Basismodulen von Blogger und Google ganz gut auskommen, wenn wir Privatsphäre, Datenschutz und Urheberrechte beachten. Anders sieht es natürlich mit den Leuten aus, die damit Geld verdienen...… Drittens habe ich eine gewissen Blog-Müdigkeit bei mir entdeckt, weil jeder Beitrag doch aufwendiger is…

Meine Vorhaben 2019

An diesem süßen BOM -Mystery - Jahresprojekt von supergoof - Ingrid konnte ich nicht vorbei....


…...es macht soooooo viel Spaß  - in der Restekiste zu wühlen - zu applizieren - in der Spitzenkiste zu gustieren - dem Mäuschen sein Gesicht zu sticken

diese beiden Blöcke sind noch in Arbeit


Der Applikationskurs 2017 von Christine Tomaschek im Kreativshop in Brunn am Gebirge hat Wirkung gezeigt (den gibt's heuer nochmals!) … ich arbeite an noch einem weiteren Applique Projekt, dem Funky Flower der in FB angeboten wird.
Und auch der Quiltalong 6 Köpfe 12 Blöcke hat mich neugierig gemacht

Na schau ma` mal, ob ich alle 3 durchhalte ;-)






Nähkränzchen

Heute hatte ich mit drei Freundinnen aus "meiner" Patchworkgruppe Wien ein Nähtreff vereinbart, um uns gemeinsam beim Nähen der Trail Tote von Anna Graham zu unterstützen. Das ist meine Variante, genäht aus einem Möbelbezugsstoff, mit Thermolam unterlegt und gequiltet. Die Blümchen hatte ich in meinem Fundus, sie sind von Grudrun Sjöden.

Von beiden Seiten....

In Groß habe ich sie schon hier 2018  genäht.
Fleißig beim Werkeln... 


Das Ergebnis von Johanna, aus einem Stoff vom Schweden. Das wird ein Geschenk.

Das fast fertige Täschchen von Edith. Nachdem ihre schwarz-weiße Lieblingstasche bei unserer Ausstellung im Mai 2018 einer japanischen Besucherin so gefallen hatte und sie diese unbedingt als Erinnerung an ihre Wienreise kaufen wollte, musste nun endlich eine neue schwarz-weiße Tasche her.

Bin gespannt, ob beim morgigen Treffen auch noch die eine oder andere Trail Tote zu bewundern sein wird.