Direkt zum Hauptbereich

So geht das nicht weiter.....

......13 unfertige Projekte liegen/hängen irgendwo herum. 
Geht es euch auch so?
Da ich sehr begeisterungsfähig bin, lasse ich mich immer wieder verleiten, etwas Neues auszuprobieren. Und bei der Finalisierung bin ich dann nicht konsequent genug, weil einerseits schon wieder so viele neue Ideen im Kopf sind und andrerseits der Zauber des Anfangs verflogen ist.
Oft ist das Objekt anders als erwartet und dann landet es im Eck.
Mein Vorsatz:
Jetzt nehme ich mir eins nach dem anderen mal vor.

Nummer I

Vor über einem Jahr haben Erika und ich geplant, eine Nähmaschinenhaube zu nähen -
aus einem Journal, das ich jetzt natürlich nicht mehr finde....,
Auf der Rückseite mit einem Säckchen für Kabel und Pedal.
Die 3 gepatchten Einzelteile sind gut abgelegen.
Nun wollte ich es rasch hinter mich bringen.
Ist doch eine Kleinigkeit - oder?


Zu groß zugeschnitten für die aktuelle Nähmaschine 
Zu schnell abgeschnitten 
Das Motiv ist jetzt nicht mehr in der Mitte - grrrrr

Soweit ich mich erinnern kann, sollte es mit Nähten nach außen zusammengenäht werden und mit einem Binding auf den Nähten verziert werden....
nö - das dauert zu lange....
ich mach`s mit einer versäuberten Naht innen und  rasch mit der Overlock....
das war ein Fehler....
1. irgendwie hat sich das Ding verzogen
2. zu dick für die Ovi - eine Nadel abgebrochen
3. neue Nadel einsetzten kann ich da nicht so schnell - grrrrr
4. durch diese Methode hat die Haube einfach keinen Stand 

Ich hätte es wissen müssen - mit "Hudeln" wird selten was draus

Nun muss ich überlegen, ob ich die Nähte nochmals abnähe oder ob ich sie einfach aufschneide und die Variante mit Binding mache.
Von der Größe sollte es sich ausgehen.

Die Lehre daraus:
Langsam - Mona !!!
(wie unsere liebe Lilo immer zu mir sagt ;-) 

Aber ich habe auch zwei Erfolgserlebnisse zu verbuchen:

der kleine Quilt aus Berlin ist fertig:


das Quilting ist schwer zu fotografieren, ich bin aber sehr zufrieden damit,
alles freihändig mit der Longarm !
Auch die Blätterranke ist schon schön regelmäßig geworden


Und daran habe ich heute fleißig genäht.


Ein Restlprojekt nach Edyta Sitar`s Online Workshop von Craftsy.
Das ist in meiner Patchworkgruppe Wien das heurige Thema:
"Schätze aus der Restekiste".
Die Ergebnisse können dann bei unserer Ausstellung im Mai 2018 wieder in den Kellergewölben von Tostmann Trachten bewundert werden.

Wünsche allen meinen LeserInnen ein schönes verlängertes Wochenende !
Mona 








Kommentare

  1. Super, daß Du Dich Deiner UFOs annimmst. Ich habe eines hier liegen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, irgendwe kenne ich das doch. So viele angefangene Projekte. Dann machen wir mal was fertig. Aber langsam liebe Mona :-)

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mona- lass Dich nicht verhudeln:)
    Hand gemacht bleibt Hand gemacht-sei nicht so selbstkritisch mit Dir!!!:)
    Alles sieht toll aus und hat Dir Freude gemacht! Nur darauf kommt es doch an???
    Liebe Grüße Von Angela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mona,
    mit angefangenen Projekten bist Du nicht allein. Der kleine schöne Quilt ist doch schon mal fertig und das Gefühl, etwas fertig zu bekommen, ist sicher auch nicht zu unterschätzen ;-). Den Anfang hast Du gemacht. Irgendwann kannst Du uns alle Projekte fertig zeigen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Anneli

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über einen Kommentar von Dir

Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Du kannst sie jederzeit wieder löschen!

Beliebte Posts aus diesem Blog

....bin auch wieder online...Nachdenkpause war nötig...

Nach einem halben Jahr Blogpause melde ich mich wieder zurück. Die Pause hat sich aus mehreren Gründen ergeben. Im Mai war ich mit unserer Ausstellung ziemlich beschäftigt. Eigentlich hätte ich euch ja daran teilhaben lassen müssen....sorry. Das kann ich aber wieder gut machen: auf der Homepage unserer Gruppe https://www.patchworkgruppewien.at/aktuelles/. haben wir einen schönen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung zusammengestellt.  Dann kam noch die Datenschutzgrundverordnung dazu, die mich und auch viele andere BloggerInnen verunsichert hat. Über den Sommer habe ich mich damit auseinandergesetzt und bin zu der Meinung geklommen, dass wir im "privaten" Bloggerbereich mit den Basismodulen von Blogger und Google ganz gut auskommen, wenn wir Privatsphäre, Datenschutz und Urheberrechte beachten. Anders sieht es natürlich mit den Leuten aus, die damit Geld verdienen...… Drittens habe ich eine gewissen Blog-Müdigkeit bei mir entdeckt, weil jeder Beitrag doch aufwendiger is…

Meine Vorhaben 2019

An diesem süßen BOM -Mystery - Jahresprojekt von supergoof - Ingrid konnte ich nicht vorbei....


…...es macht soooooo viel Spaß  - in der Restekiste zu wühlen - zu applizieren - in der Spitzenkiste zu gustieren - dem Mäuschen sein Gesicht zu sticken

diese beiden Blöcke sind noch in Arbeit


Der Applikationskurs 2017 von Christine Tomaschek im Kreativshop in Brunn am Gebirge hat Wirkung gezeigt (den gibt's heuer nochmals!) … ich arbeite an noch einem weiteren Applique Projekt, dem Funky Flower der in FB angeboten wird.
Und auch der Quiltalong 6 Köpfe 12 Blöcke hat mich neugierig gemacht

Na schau ma` mal, ob ich alle 3 durchhalte ;-)






Nähkränzchen

Heute hatte ich mit drei Freundinnen aus "meiner" Patchworkgruppe Wien ein Nähtreff vereinbart, um uns gemeinsam beim Nähen der Trail Tote von Anna Graham zu unterstützen. Das ist meine Variante, genäht aus einem Möbelbezugsstoff, mit Thermolam unterlegt und gequiltet. Die Blümchen hatte ich in meinem Fundus, sie sind von Grudrun Sjöden.

Von beiden Seiten....

In Groß habe ich sie schon hier 2018  genäht.
Fleißig beim Werkeln... 


Das Ergebnis von Johanna, aus einem Stoff vom Schweden. Das wird ein Geschenk.

Das fast fertige Täschchen von Edith. Nachdem ihre schwarz-weiße Lieblingstasche bei unserer Ausstellung im Mai 2018 einer japanischen Besucherin so gefallen hatte und sie diese unbedingt als Erinnerung an ihre Wienreise kaufen wollte, musste nun endlich eine neue schwarz-weiße Tasche her.

Bin gespannt, ob beim morgigen Treffen auch noch die eine oder andere Trail Tote zu bewundern sein wird.